Fotografen und Dozenten

 

 
 

Chico Cihan

Seit mehr als 15 Jahren arbeitet CHICOCIHAN europaweit als Mode-und Werbefotograf und zählt zu "Deutschlands besten Fotografen" (Blickfang Ausgabe 2011 bis 2016/2017) sowie als Experte für verschiedene Kamerahersteller (LEICA,  Hasselblad, NIKON), für die er regelmäßig Fachbeiträge in renommierten Fotomagazinen veröffentlicht und Trainingsseminare leitet.

2004 gründete er mit seiner Partnerin Ayse Kisa das zertifizierte Ausbildungsinstitut CHICOCIHAN Academy mit den Lehrbereichen Fotodesign & Laborentwicklung, MakeupArt für Film & Foto, Social Media/Multimedia-Design sowie seit 2016 (als Landesschule Berlin des Bundesverbandes für Kosmetik u.F.) die Ausbildung zum/zur anerkannten Verbandskosmetiker/in.  
Neben dem Lehrauftrag ist die Akademie mehrmals im Jahr für Kosmetikkonzerne als Qualitäts-und Produktratgeber sowie auf der Berliner Fashion-Week und anderen Veranstaltungen als Fotografen-und Stylistenteam  tätig.

 

ULLA LOHMANN - CANON

Expeditionsfotografin und -filmerin, u.a. für GEO, National Geographic, BBC, ARD, ZDF, Servus TV, Red Bull Media House..., von Look und National Geographic Creative repräsentiert. Bildband und Vortragstour „Abenteuer Dolomiten“ für National Geographic. Canon-Explorer, F-stop Global Icon, berufenes Mitglied der DGPh und des Explorers Club (New York), Lehrauftrag an der FH Kaiserslautern und bei Zentrum Bildung (Baden, Schweiz), Workshops und Expeditionen weltweit u.a. für National Geographic. 

 

JÖRG KYAS - CANON

lebt und arbeitet als People-, Beauty- und Fashion Fotograf in Hannover. Nachdem er 1993 zunächst in einer Ausbildung als Fotograf mit einer anschließenden 1 jährigen Assistenz seine ersten Erfahrungen sammeln konnte, erweiterte er diese mit einem Studium der visuellen Kommunikation an der Fachhochschule in Dortmund und beendete dieses 2003 mit seinem Diplom.

Seine ersten und vielfältigen Jobs für Musikunternehmen ließen den freischaffenden Fotografen um die ganze Welt reisen und interessante Musiker treffen. So fotografierte er beispielsweise die Musiker in den Bars und Clubs von Havanna, die Hard Rock Band Sepultura auf einer Hubschrauber-Plattform eines Wolkenkratzers in Sao Paulo oder aber auch Eric Burdon in den Straßen von Paris.

Heute arbeitet er von zu Haus in seinem Studio aus für zahlreiche nationale und internationale Kunden.

Jörg mag die Herausforderung, egal ob fotografisch oder allgemein.

Er liebt es zu experimentieren und so interessante Richtungen für seine Fotografie zu finden. Dabei folgt er immer dem Leitsatz: „Immernoch die Kamera benutzen, wenn andere schon zu bearbeiten beginnen.“ 

 

Peter Fauland – Fujifilm

Peter Fauland, Jahrgang 1971, ist freiberuflicher Fotograf, der seit 2008 in seinem Berliner Studio in erster Linie Menschen vor der Kamera hat. Event- und Produktfotografie runden sein Angebot ab. Seit Anfang 2010 bietet er über die Fauland Photography School Workshops und Kurse an, um fotografisch Interessierten den Einstieg in die Fotografie bzw. die Weiterentwicklung und das Erarbeiten einer 'eigenen Bildsprache' zu vermitteln. Von der Grossformatkamera bis zu den spiegellosen Systemkameras der FUJIFILM X-Serie kommen hier je nach Arbeitsweise und thematischen Interessen der Schüler die verschiedensten Kameras zum Einsatz. "Für jede Aufnahmesituation gibt es das richtige Werkzeug, welches dann allerdings auch gekonnt eingesetzt werden will". 

In den Jahren 2004 bis 2008 dokumentierte Peter Fauland die Konstruktion und den Aufbau eines physikalischen Experiments am Teilchenbeschleuniger CERN in Genf und folgte seiner Leidenschaft für Schwarz-Weiss Landschaftsfotografie in der Wüstenregion nahe Page am Lake Powell, USA. Die hierbei entstandene Serie "Sandlines - The Wave" wurde mehrfach veröffentlicht und steht kurz vor einer Fortsetzung. 

 

MICHAEL SCHNABL – FUJIFILM

Michael Schnabl arbeitet weltweit als Fotograf und Vortragender - spezialisiert auf Fine Art Portraits, Fashion- und Werbefotografie, prägt er seine Bilder mit einem unverkennbaren Stil. Editorials und Fotos von ihm wurden in zahlreichen Magazinen wie Amateur Photographers UK, ELEGANT, ELEGANT INK, FUJILOVE, VOGUE Italia (online),Die Grazerin, Colorfoto, Fotoforum und einigen anderen veröffentlicht. Zu seinen Kunden gehören neben renommierten Unternehmen auch wohltätige Vereine wie zum Beispiel die Aids Hilfe oder Pink Ribbon. Bei den größten internationalen Bewerben erreichen die Bilder von Michael Schnabl ständig Top-Platzierungen wie z.B. zweimal Gold beim Trierenberg Super Circuit (2012 + 2015) sowie zehn Awards ( 1 x Gold, 5 x Silber, 4 x Bronze) beim European Professional Photographer of the Year Award von 2011 bis 2016. Seit Anfang 2011 gibt Michael Schnabl sein Wissen über Fotografie, Bildkomposition und Bildbearbeitung in zahlreichen Workshops und Kursen absolut ungefiltert weiter.

 
ZAK.jpg

ZAK - FUJIFILM

Bereits im Alter von 6 Jahren hat sich der Fotograf Zak für die Fotografie begeistert. Damals war sein Werkzeug eine Leica R4. Professioneller wurde seine Fotografie als er begann zu Reisen und diese fotografisch zu dokumentieren. Vor allem Reisen in Kriegsgebiete haben ihn und seine Fotografie, die fast nur aus schwarz-weiß Fotos besteht, geprägt. Zak ist nun seit vielen Jahren im Auftrag von Fujifilm in ganz Deutschland unterwegs und gibt Produkttrainings für Endkunden. 

 
Kyas_Canon.jpeg

STEFAN WARTER - NIKON

wurde 1961 in eine motorsportverrückte Familie hineingeboren. Vater und Großvater fuhren Rennen und so war es nur selbstverständlich, daß auch er anfing, Moto-Cross Rennen zu fahren. Weil aber die Fotos, die von diesen Rennen gemacht wurden so langweilig waren, kaufte er sich eine eigene Kamera - und machte sehr schnell die spannenderen Bilder. Zu seiner Leidenschaft für Geschwindigkeit, Fahrzeuge und Technik kommt die Lust am Sehen, am dynamischen Bild und das Gefühl für den entscheidenden Augenblick. Stefan Warter studierte Fotodesign an der ach-hochschule Bielefeld mit Schwerpunkt und Diplom in Fotoreportage und arbeitet seit 1989 als freischaffender Fotograf an großen Reportagen für namhafte Magazine wie Stern, GEO u.a. Dazu kommen seit 1999 vermehrt Auftrage für die Industrie und Werbung, u.a. für Porsche, Audi oder die Deutsche Bahn. Für den STERN entstand ein Fotobildband „Formel1 - Powergame“, bis heute ein herausragendes Buch zum Thema Formel 1 und für Stefan Warter die erfolgreiche Verbindung seiner Leidenschaften - Fotografie und Fahrzeuge. Stefan Warter ist verheiratet, hat drei Töchter und lebt in Berlin.

 
765eb9_69988f7f16154e49881a84ebfa7c1f78~mv2.jpg

Jörg Nicht - Panasonic

geboren 1973 in Görlitz, studierte an der Berliner Humboldt-Universität Erziehungs- und Sozialwissenschaften. Er lebt und arbeitet heute als Fotograf in Berlin. Der Fotografie widmet er sich seit seinem 12. Lebensjahr. Sein bevorzugtes Genre ist die Straßenfotografie, zu seinen Sujets zählen unter anderem städtisches Leben und die Mobilität im urbanen Raum. Jörg ist stets auf der Suche nach dem besonderen Licht: Mal sind es die harten Kontraste des Gegenlichtes, mal das weiche Licht der durch die Wolken hervorbrechenden Sonne. Einem breiteren internationalen Publikum bekannt sind Jörgs Arbeiten durch das fotosoziale Netzwerk Instagram, auf dem seinem Account mehr als 550.000 Menschen folgen. Jörg Nicht ist LUMIX Ambassador und arbeitete u. a. für BMW, Lenovo und Huawei.

 

 
Maier.jpg

MELANIE MAIER - SONY

Bereits im Teenageralter weckt ein Kalender mit kreativen Bildern Melanies Interesse an der Fotografie. Von der Neugier gepackt, startet ihre fotografische Reise auf der sie bisher viel praktische Erfahrung sammeln und unterschiedliche Kamera- und Objektivhersteller kennenlernen konnte. Kurz gesagt - Melanie kennt sie ALLE und weiß genau, wie man das Maximum aus Deiner Kamera herausholt. 

Der Fokus in ihren Workshops liegt dabei auf dem Sehen lernen und dem Vermitteln von praxisnahem Wissen. Wenn Du die Fotografie liebst, Dein Lieblingsmotiv suchst oder einfach nur besser werden willst, bist Du bei ihr in den allerbesten Händen. 

Melanie liebt das Festhalten von Momenten und Emotionen und das Spüren auch ihre Teilnehmer.  Mit unglaublicher Begeisterung zeigt sie in ihren Workshops welche Ausdrucksmöglichkeiten warten, wenn man die Automatik der Kamera verlässt.